5 leidenschaftliche Ideen, die Deine Immobilie einzigartig machen

Beim Anblick dieser Eigenheime beginnt das Herz ihrer Besitzer zu rasen. Unseres auch.

Für Eigentümer mit Bodenhaftung

Der Schuhverkäufer Mahlon Haines machte seinen Beruf zu seinem Zuhause – und er war auch ein cleverer Marketing-Stratege.

 

Was war zuerst da – Ei oder Haus?

Das „Ei-Haus“ in der Maschkow-Straße in Moskau ist weltweit das einzige Wohnhaus mit einer solchen Form. Es erinnert an ein Fabergé-Ei und ist wohl der Traum eines jeden, für den eckige Häuser zu gewöhnlich sind.

 

Für Kreative – Wohnen in Schräglage

Tatsächlich ist dieses Haus NICHT abgesackt…

 

Oder doch lieber waagerecht?

…ok, wir haben ein bisschen getrickst – die Hügel San Franciscos machen es möglich.

 

Der Einfamilien-Turm

Das „House in the clouds“, bei Thorpeness in der Grafschaft Suffolk in Großbritannien, ist ein ehemaliger Wasserturm. Seit dem Umbau wird es heute als Ferienhaus genutzt.

 

Kein Bock auf Stress mit den Nachbarn?

Dieses kleine Hause im Fluss Drina, in der Nähe der serbischen Kleinstadt Bajina Bašta, trotzt seit 45 Jahren den Fluten – auch wenn hier der Pegel auf Tiefststand ist.

 

Fotos: gsheldon/Håkan Dahlström/Afonskaya/TiggyMorse/AlbertoLoyo

Weitere Beiträge

Immobilienübertragung auf die Kinder – die Lösung im Rosenkrieg?

Geht eine Ehe in die Brüche, gerät meist auch das Haus, in dem bislang Vater, Mutter, Kind(er) unter ein [...]

Neuer Trend: Tiny Houses

Ungebremst ziehen die Menschen nach wie vor in die Städte. Der Wohnraum wird nach wie vor knapper. Und di [...]

Warum Sie auf exzellente Grundrisse nicht verzichten können

Der Grundriss gehört zu den großen Selbstverständlichkeiten in der Immobilienvermarktung. Oft wird die [...]

Wie einigen wir uns, wer nach der Scheidung in der Immobilie bleibt?

Paare, die sich scheiden lassen und ein Eigenheim besitzen, stehen immer vor der Frage: Was machen wir mit [...]

Den Ruhestand durch Immobilienverrentung genießen

Die Rente der Deutschen wird immer knapper. Für viele Senioren reichen die staatlichen Zahlungen gerade m [...]