Tausche Haus mit großem Garten gegen Wohnung mit Balkon

Für viele ältere Menschen ist das eigene Haus zu groß geworden. Junge Familien dagegen suchen ein eigenes Haus mit Platz. Bei der derzeitig angespannten Lage am Immobilienmarkt ist es schwer, ein passendes Haus kaufen zu können. Der Immobilientausch hilft, die richtigen Verkäufer zusammenzubringen.

Immer mehr älteren Menschen fällt das Wohnen im eigenen Haus schwer. Die Kinder sind schon vor Jahren ausgezogen und es gibt viel ungenutzten Platz. Zimmer werden außer zum Putzen kaum noch betreten. Auch das Treppensteigen wird immer schwieriger und die Gartenpflege anstrengender. Lieber suchen sie eine altersgerechte Wohnung, die zentral liegt und kurze Wege zum Einkaufen und für den Arztbesuch bietet. Das eigene Haus zu verkaufen, ist derzeit nicht schwer, eine passende Wohnung zu finden dagegen schon.

Umgekehrt suchen junge Familien, bei denen Nachwuchs ansteht oder schon da ist, händeringend nach einem eigenen Haus. Sie brauchen mehr Zimmer und am besten noch einen Garten für die Kinder zum Spielen. Auch sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, für die eigene Wohnung einen Käufer zu finden. An das richtige Haus zu kommen, ist dagegen auch für die junge Familie zur Zeit schwierig und anstrengend. Deshalb zögern im Moment sowohl ältere Menschen, als auch junge Familien, sich auf den Immobilienmarkt zu begeben. Ein Immobilientausch ist jedoch eine gute Möglichkeit, um die Anstrengungen und den Stress der Wohnungssuche zu vermeiden.

Der Immobilientausch kann schnell gehen, ist einfach und spart Geld. Wer sein Heim zum Tausch anbieten möchte, inseriert es nicht, sondern geht damit zu einem Makler. Auch wenn aktuell vielleicht noch nicht viele Makler den Immobilientausch anbieten, entdecken immer mehr diese Verkaufsvariante für sich.

Wenn Sie einen passenden Makler gefunden haben, nimmt dieser Ihr Angebot auf und bietet Ihnen andere Tauschobjekte zur Auswahl an. Wenn ein passendes Objekt für Sie dabei ist und Ihre angebotene Immobilie dem anderen Anbieter zusagt, kann getauscht werden. Der große Vorteil ist: es gibt weniger Konkurrenz. Damit erhöhen sich die Chancen, innerhalb von kurzer Zeit das Richtige zu finden.

Kommt ein Tausch zustande, wird dazu jeweils ein normaler Kaufvertrag aufgesetzt – denn auch beim Tausch handelt es sich um einen Verkauf. Jeder kauft quasi das Wohnobjekt des anderen. Dass bedeutet natürlich, dass derjenige, der das teurere Objekt kauft, dabei die Differenz zahlt. Die Basis für die Preise ist die Bewertung eines unabhängigen Dritten, also eines Maklers. Der anschließende Ablauf entspricht dem üblichen Verkauf einer Immobilie. Sie brauchen die nötigen Unterlagen und beim Notartermin bringen Sie alles unter Dach und Fach.

 

Möchten Sie Ihre Immobilie verkaufen? Kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gern.

 

Foto: © habun

Weitere Beiträge

Immobilienübertragung auf die Kinder – die Lösung im Rosenkrieg?

Geht eine Ehe in die Brüche, gerät meist auch das Haus, in dem bislang Vater, Mutter, Kind(er) unter ein [...]

Neuer Trend: Tiny Houses

Ungebremst ziehen die Menschen nach wie vor in die Städte. Der Wohnraum wird nach wie vor knapper. Und di [...]

Warum Sie auf exzellente Grundrisse nicht verzichten können

Der Grundriss gehört zu den großen Selbstverständlichkeiten in der Immobilienvermarktung. Oft wird die [...]

Wie einigen wir uns, wer nach der Scheidung in der Immobilie bleibt?

Paare, die sich scheiden lassen und ein Eigenheim besitzen, stehen immer vor der Frage: Was machen wir mit [...]

Den Ruhestand durch Immobilienverrentung genießen

Die Rente der Deutschen wird immer knapper. Für viele Senioren reichen die staatlichen Zahlungen gerade m [...]